skip to Main Content

Fragen und Antworten zu Hypnose

Nein. Hypnose ist ein natürlicher Zustand, den jede und jeder schon erlebt hat. Die Klientin oder der Klient kann jederzeit die Hypnose beenden und hat stets die Kontrolle über sich selbst.

Obwohl die Trance, in die Sie in einer Hypnose fallen, ein schlafähnlicher Zustand ist, schlafen Sie nicht. Im Gegenteil, Sie sind hellwach. Ihre Sinne sind geschärft und Sie nehmen mehr wahr als in «wachem» Zustand.

Nein. Sie haben während der ganzen Sitzung Ihren freien Willen und die Kontrolle darüber, was Sie preisgeben möchten und was nicht. In der Hypnose sind Sie hoch kreativ, fantasievoll und geistig angeregt.

Nein. Niemand kann Ihnen während einer Hypnose befehlen, etwas zu tun, das Sie nicht wollen. Sie werden den «Befehl» nicht ausführen, wenn er Ihren ethischen und moralischen Vorstellungen widerspricht.

Sie kommen immer aus einer Hypnose heraus. Der Hypnosetherapeut oder die Hypnosetherapeutin holt Sie aus der Hypnose in den Alltag zurück. Zudem haben Sie es während der Sitzung jederzeit in der Hand, die Hypnose abzubrechen.

Grundsätzlich ja. Denn alle sind täglich in Hypnose, ohne dass es ihnen bewusst ist. Zum Beispiel am Morgen, kurz vor dem Aufwachen oder abends kurz vor dem Einschlafen. Dieser Zustand ist also bereits bekannt.

Die Kosten für Hypnosesitzungen werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Da sich aber die Hypnose mit ihrer grossen Wirkung immer mehr etabliert und damit Kosten im Gesundheitswesen eingespart werden können, sind zur Zeit von verschiedener Seite Bestrebungen im Gang, die Hypnosetherapie zumindest in die Zusatzversicherung aufzunehmen.

In der Selbsthypnose können Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Suggestionen beeinflussen; und zwar jederzeit und in jeder Situation: zum Beispiel, wenn Sie unter Prüfungsangst leiden oder Ihnen der Stress im Alltag zu viel wird.

Auf jeden Fall. Selbsthypnose ist ein sehr effizientes Mittel, um gut ein- und durchschlafen zu können. Durch Selbsthypnose gelingt es Ihnen, sich zu entspannen und am Morgen erholt aufzuwachen.

Nein, Sie benötigen kein Vorwissen. Selbsthypnose zu lernen, ist nicht schwierig. Sie müssen lediglich die Bereitschaft mitbringen, sich darauf einzulassen und nach dem Workshop zu Hause zu üben.

Sie sind an Ihrer Arbeitsstelle gerade in einer stressigen Situation. Wenn Sie in Selbsthypnose geübt sind, fallen Sie innert Sekunden in eine leichte Trance, können Ruhe finden und sind schnell wieder «da» – ohne dass jemand anderes es merkt.

Kontakt aufnehmen
Back To Top