skip to Main Content

Hypnose bei Prüfungsangst

Prüfungsangst ist ein grosses Thema, das fast jeden schon einmal in irgendeiner Form betroffen hat. Prüfungen, die für den weiteren Lebensweg wichtig sind, haben für den Menschen eine besondere Bedeutung. Sie entscheiden darüber, ob man einen bestimmten Job bekommt oder nicht, ob man zukünftig etwas darf oder nicht. Und an manchen Prüfungen wird man ein Leben lang gemessen.

Prüfungsangst beeinträchtigt einen Menschen nicht nur in der Prüfungssituation, sondern auch beim Lernen. Lassen Sie Ihre Prüfungsangst durch Hypnose hinter sich.

Deshalb ist es nur natürlich, dass sich Menschen im Vorfeld einer Prüfung vermehrt Gedanken über deren Ausgang machen. Problematisch ist es allerdings, wenn sich diese Gedanken in Angst verwandeln. Denn die Prüfungsangst lähmt die Lernfähigkeit, hemmt das Gedächtnis und kann in der Prüfungssituation zum gefürchteten Blackout führen und den Ausgang der Prüfung gefährden.

Entspannt zur Prüfung

Gerade bei der Behandlung von Prüfungsangst hat Hypnose eine lange Tradition. Der Hypnosetherapeut setzt auch hier im Unterbewusstsein an, löst Blockaden und Ängste. Es werden negative Erlebnisse aus der Vergangenheit, die meist mit Prüfungen verbunden sind, gelöst.

Aus einer Prüfung, durch die man sich bisher in einem Wechselbad der Gefühle gequält hat, wird ein normaler Akt, den man relativ entspannt angeht. Ohne die Prüfungsangst können Sie das Gelernte schnell und leicht abrufen und zu Papier bringen oder – bei einer mündlichen Prüfung – eine adäquate Antwort geben. Das Selbstvertrauen wächst, und die (Schul-)Noten verbessern sich.

Kontakt aufnehmen

Wem hilft eine Hypnose gegen Prüfungsangst?

Eine Hypnose hilft Menschen bei

  • Prüfungsangst im Allgemeinen
  • Angst vor der Autoprüfung
  • Angst vor der Motorradprüfung
  • Angst vor Entscheidungen
  • Angst davor, neue Herausforderungen anzunehmen

Viele haben an Prüfungen einen Blackout. Die Gedanken scheinen blockiert zu sein. In der Hypnose holen wir die Ursache für diese Blockade ans Licht. Ist sie erkannt, kann sie beseitigt werden, und Sie können sich entspannt auf die nächste Prüfung einlassen.

Wenn Sie aufgrund Ihrer Prüfungsangst auf Aus- und Weiterbildungen verzichten, sollten Sie eine Hypnosetherapie ins Auge fassen. Während Sie tiefe Entspannung geniessen, erkennen Sie die Ursachen für Ihre Prüfungsangst und lösen diese auf.

Zittern, Schweissausbrüche, Frieren, nasse Hände – Anzeichen von starker Nervosität. Diese Symptome tragen nicht dazu bei, dass Sie entspannt in eine Prüfung gehen. Hypnose eignet sich auch für die Beseitigung dieser unangenehmen Symptome.

«Ich schaffe die Abschlussprüfung eh nicht. Ich habe sowieso wieder einen Blackout.» Solche Gedanken können dazu führen, dass Sie sich den Stoff nur halbherzig aneignen. Hypnose hilft, diese Anfangsgedanken erst gar nicht mehr aufkommen zu lassen.

Dank Hypnose das Erlernte leicht abrufen

In der Hypnosetherapie werden negative Erlebnisse aus der Vergangenheit, die mit (Schul-)Prüfungen zusammenhängen, aufgespürt, näher betrachtet und «neutralisiert». Hypnose wird oft bei Prüfungsangst angewendet und erzielt gute Resultate. Ohne die quälenden Gedanken an den Prüfungsausgang lernen Sie besser, in Prüfungssituationen können Sie ihr Wissen schnell und leicht abrufen.

Ein gewisses Mass an Aufregung vor einer Prüfung – vor allem, wenn es sich um eine Abschlussprüfung oder ein Examen handelt – ist ganz normal. Sollte Sie vor einer Prüfung die Angst dennoch wieder fest im Griff haben, ist die Selbsthypnose das richtige Werkzeug: Dank ihr können Sie ruhiger werden und wieder Klarheit erlangen.

Kontakt aufnehmen
Back To Top